Handbuch für Primär-Versorgungs-Einheiten

Hinsichtlich der einmalig entstehenden Gründungskosten der PVE kann von den Sozialversicherungsträgern sowie den Ländern eine sogenannte Anschubfinanzierung (Kapitel Förderungen der Länder, Gemeinden und der Sozialversicherungsträger- Anschubfinanzierung) gewährt werden.

Die laufenden Mehrkosten aus der Umstellung, dem Ausbau der Behandlungsleistungen und zusätzlichem Personal werden ebenfalls von den Ländern sowie den Sozialversicherungsträgern gefördert. In den einzelnen Bundesländern bestehen unterschiedliche Honorierungsmodelle, bei denen z.T. die gesamten Aufwendungen gegen Auslage ersetzt werden, falls diese ökonomisch und sachlich begründet sind. Eine diesbezügliche Einigung muss im Vorfeld individuell erzielt werden. Darüber hinaus besteht vor allem in ländlichen Gebieten die Möglichkeit von EU-Förderungen (siehe Kapitel Pozentielle Fördermittel für Primärversorgungseinheiten) z.B aus den Fördertöpfen für ländliche Entwicklung.