Handbuch für Primär-Versorgungs-Einheiten

Bei einem Auftragsvertrag wird die Auftragnehmerin/der Auftragnehmer von der Auftraggeberin/vom Auftraggeber zur Geschäftsführung – im Sinne einer Übernahme zu rechtsgeschäftlichen Vertretungshandlungen – verpflichtet. Arbeitsrechtliche Bestimmungen kommen bei einem Auftragsvertrag nicht zur Anwendung.

Ein Auftragsvertrag kann für Gesellschafter-Geschäftsführerinnen/Geschäftsführer einer Gruppenpraxen-GmbH zur Anwendung gelangen, die aufgrund ihrer Beteiligung an der Gesellschaft und der damit verbundenen Einflussmöglichkeit auf die Generalversammlung nicht mehr als persönlich abhängig eingestuft werden.

Ein Auftragsvertrag kann je nach Ausgestaltung entweder ein Dauer- oder Zielschuldverhältnis sein.

Auftragnehmerinnen/Auftragnehmer sind sowohl aus steuer- sowie sozialversicherungsrechtlicher Sicht als selbstständige Unternehmerinnen/Unternehmer zu qualifizieren.

Muster Auftragsvertrag ist im Download erhältlich

Auftragsvertrag